Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage!

NEUE E-MAIL-ADRESSE: Der Deutsche Frauenring e.V., Ortsring Bad Homburg hat eine neue E-Mail-Adresse, sie lautet: info@frauenring-bad-homburg.de


Zur Zeit können wir keine Veranstaltungen und keine Mitgliederversammlung planen.
Wenn wir wieder aktiv in die Planung gehen, erfahren Sie alle Termine unter  
Aktuelles!


Liebe Mitglieder, liebe Interessenten!

Die Corona-Pandemie hat alle Vereine vor Probleme gestellt,

die undenkbar waren. In dieser größten Krise seit dem zweiten Weltkrieg

gab und gibt es keine Patentrezepte.

Auch dem Vorstand des Ortsrings Bad Homburg sind die Hände gebunden.

Bedauerlicherweise konnten wir im vergangenen Jahr unser Programm

nicht umsetzen und nicht mehr zu Mitgliederversammlungen

und Veranstaltungen treffen.


Der einzige Lichtblick war der Vortrag über die Orgelwelt der Erlöserkirche

von Susanne Rohn mit wunderbaren musikalischen Kostproben.

22 Mitglieder besuchten die Veranstaltung.


In der Hoffnung und dem Vertrauen auf ein baldiges Wiedersehen

wünschen wir Ihnen Kraft, Ausdauer und Gottes Segen,

um all die Kurven, Höhen und Tiefen

dieser Corona-Achterbahn durchzustehen.

Halten Sie uns die Treue!


Bleiben Sie gesund !






SOZIALAUSSCHUSS DES DFR

Der traditionelle und beliebte Weihnachtsbasar im Kurhaus des Deutschen Frauenrings Bad Homburg konnte dieses Jahr im November Corona-bedingt leider nicht stattfinden. Dies wurde von allen Seiten beklagt.


altUmso mehr bedauert es der Frauenring, dass Elisabeth Ratte ihr Amt als Leiterin des Sozialausschusses und damit auch die Organisation des jährlichen Weihnachtsbasars im Kurhaus niedergelegt hat. Sie hatte diese Funktion seit 1996 inne.


Im Namen der Mitglieder bedankt sich der Verein sehr herzlich bei Elisabeth Ratte für ihre engagierte Tätigkeit und ihren persönlichen Einsatz. Sie hat 24 Jahre unermüdlich den Weihnachtsbasar organisiert und geleitet. Ihre Arbeit und ihre Person werden außerordentlich geschätzt.

Schon Wochen vor den eigentlichen Basartagen waren Elisabeth Ratte und ihre Helferinnen mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Teilweise band sie sogar ihre gesamte Familie in die Durchführung des Basars mit ein. Aber letztendlich dienten die Anstrengungen ja einem guten Zweck. Mit den jährlichen Erlösen des Basars unterstützte der Verein über all die Jahre in der Weihnachtszeit bedürftige Bad Homburger Frauen.

 


Bitte beachten Sie:


BRIDGENACHMITTAG DES DFR


Corona bedingt fallen die Bridgenachmittage leider weiterhin aus. Sobald die Spiele wieder stattfinden können, informieren wir Sie.


Die bisherige Leiterin des Bridgekreises, Waltraud von Rosen,hat ihre Tätigkeit niedergelegt.
Der
Teamvorstand dankt ihr im Namen der Mitglieder und der Bridgespielerinnen sehr herzlich für ihr Engagement und die reibungslose Organisation der Bridgenachmittage der vergangenen Jahre.

Mit Doris Thiemann konnten wir eine neue Leitung des Bridgekreises aus den eigenen Reihen gewinnen. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Sobald die Spiele wieder stattfinden können, informieren wir Sie.

Anmeldung bei Doris Thiemann,Telefon 06172/20331,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



I
NTERNET-C
AFÉ


Das Internet-Café 50plus, Heuchelheimer Str. 92c, 61350 Bad Homburg,

im Stadtteilzentrum Gartenfeld, fällt leider zurzeit ebenfalls aus.



Lesen Corona-Zeiten

Buchvorschlag von unserem Mitglied Margitta Weil

Titel: SPEAK OUT ! Die Kraft weiblicher Wut

Autorin:Soraya Chemaly

Verlag:Suhrkamp Taschenbuch 4946, ISBN: 978-3-518-46946-0

Frauen haben in unserer Gesellschaft allen Grund wütend zu sein
-Sexismus, Diskriminierung, Misogynie-,
aber zornige Frauen gelten als hysterisch, irrational, lächerlich,
und so schweigen sie
bis jetzt !
Die US-amerikanische Journalistin Soraya Chemaly plädiert für eine radikale Neubewertung weiblicher Wut:
Richtig eingesetzt kann sie zu einer mächtigen Waffe gegen persönliche wie politische
Unterdrückung werden.






Bleiben Sie gesund!!!

 




Am Mittwoch, 04. März 2020 fand unsere diesjährige ordentliche Jahres-Mitgliederversammlung statt.



In unserer MONATSVERSAMMLUNG am 05. Februar 2020 besuchte uns Frau Dr. Yasmin Alinaghi,

die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen.

Die promovierte Politologin informierte uns über Aufbau, Ziele und über die frauenpolitischen Forderungen des PARITÄTISCHEN Hessen. Unter anderem wurden auch die Durchsetzung der Istanbul-Konvention des Europarates aus dem Jahr 2014 und aktuelle sozialpolitsche Aktionen des PARITÄTISCHEN Hessen, z.B. "Schutzzonen vor Schwangerenberatungsstellen“, angesprochen.







FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG CLARA SCHUMANN

Am 20. November 2019 führte uns die Kuratorin Frau Dr. Ulrike Kienzle persönlich durch die Ausstellung von Clara Schumann im Karmeliterkloster in Frankfurt am Main.
Clara Schumann war eine moderne Frau im Frankfurt des 19. Jahrhunderts und in der damaligen Zeit eine Ausnahmeerscheinung in der von Männern dominierten Musikszene. I
n Kooperation zwischen dem Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main und der Robert-Schumann-Gesellschaft Frankfurt am Main e. V. wurde diese Ausstellung zum 200. Geburtstag von Clara Schumann realisiert. Frau Dr. Kienzle schilderte das bewegte Leben dieser berühmten Musikerin und das ihrer Kinder sehr lebendig und interessant mit viel Hintergrundwissen. Sie bezog sich besonders auf die Zeit, die Clara Schumann in Frankfurt verbrachte und in der sie eine herausragende Rolle als Musikerin in einer sich wandelnden Stadt Frankfurt einnahm.




In unserer MONATSVERSAMMLUNG am 06. November 2019 besuchte uns die Kulturanthropologin Ursula Stiehler. In ihrem Vortrag DRUNTER UND DRÜBER IN DER KAISERZEIT – Haute Couture aus dem Kleiderschrank von Madame und Monsieur
erfuhren die Anwesenden, was die Damen und Herren um 1900 trugen, wenn sie ausgingen. Natürlich elegante Kleidung. Diese Ausgehkleidung nach damaligen Kleidervorschriften, vom Pelz bis zum Ballkleid, stand im Mittelpunkt der Präsentation von Frau Stiehler. Sie verriet, welche „Unterwäsche“ von den Damen bevorzugt und gehasst wurde. Man musste sie immer unter weiten bis zum Boden reichenden Kleidern, Röcken und prächtigen Blusen verstecken. Frau Stiehler schilderte aber auch, warum 'Pluderhosen‘ und ‚Schleier‘ getragen wurden. Ein sehr interessanter und auch amüsanter Vortrag, der bei den anwesenden Teilnehmerinnen sehr gut ankam.



Weihnachtsbasar des Deutschen Frauenrings e.V., Ortsring Bad Homburg v.d.H.

Der diesjährige Weihnachtsbasar am Wochenende 2. und 3. November 2019
war ein voller Erfolg.

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher interessierten sich für das vielfältige Angebot.


Sie unterstützten durch ihren Kauf andere Menschen, denn ein Teil des Umsatzes wird auch in diesem Jahr durch den Deutschen Frauenring e.V., Ortsring Bad Homburg, an gemeinnützige Projekte gespendet.

Wir bedanken uns bei den vielen engagierten Organisatorinnen und Organisatoren,


die diesen Weihnachtsbasar ermöglicht haben!





In unserer MONATSVERSAMMLUNG am 02. Oktober 2019 besuchte uns Frau Suzanne Bohn.
Sie präsentierte die französische "Feministin vom Dienst" und Schriftstellerin BENOITE GROULT.


In einer kommentierten Lesung von ausgewählten Originalpassagen aus den Büchern der Benoîte Groult ließ die Literaturübersetzerin und passionierte Vortragskünstlerin Suzanne Bohn in gewohnter temperamentvoller Manier eine der bedeutendsten und gescheitesten französischen Zeuginnen des 20. Jahrhunderts aufleben. 

Als Benoîte Groult merkt, in der Mitte des Lebens, dass es nichts bringt eine brave junge Frau zu sein, greift sie zur Waffe (in dem Fall zur Feder) und mutiert zur schreibenden Rebellin. Sie nahm Stellung zu allen Frauenthemen unserer Zeit (Ehe, Männer, Liebe, Treue, Sexualität, Abtreibung, Mutterschaft und in den letzten Jahren den Umgang mit den Alten in der Gesellschaft). Damit wurde sie zu einer der bedeutendsten Frauen im Frankreich des 20. Jahrhunderts.





In unserer MONATSVERSAMMLUNG am 04. September 2019 besuchte uns
Claudia Müller, die Gründerin des Female Finance Forums in Frankfurt/Main.

In ihrem interessanten, gut besuchten Vortrag "Frauen und Geld" stellte sie die Gründe dar, warum Frauen im Rentenalter im Schnitt etwa halb so viel Einkommen haben wie Männer: Frauen verdienen weniger, arbeiten häufiger in Teilzeit und haben öfters Karrierelücken. Gleichzeitig werden wir Frauen älter. Sie machte deutlich, warum wir Frauen eine andere Herangehensweise an Finanzen brauchen, welche Grundlagen wir wissen müssen, und welche konkreten ersten Schritte wir gehen können, um unsere Finanzen in die eigenen Hände zu nehmen. Und wie wichtig es ist, junge Frauen mit diesem Thema vertraut zu machen.

Claudia Müller hat mehrere Jahre internationale Arbeitserfahrung bei der Deutschen Bundesbank, wo sie für das Thema "Green Finance" verantwortlich war. 2017 hat sie das Female Finance Forum gegründet.
Im Female Finance Forum lernen Frauen von- und miteinander den Umgang mit Geld und Finanzprodukten.




In der Monatsversammlung am 3. Juli 2019 war die Kunsthistorikerin Carola Peter bei uns zu Gast.


In ihrem Kunstvortrag stellte sie den populärsten und größten Brunnen Roms, den "Fontana di Trevi" in den Mittelpunkt, der anschaulich die zeitgenössischen Geschehnisse und Persönlichkeiten verdeutlicht.
Trotz des heißesten Tages in Deutschland fand dieses Thema ein großes Interesse.



Vom 22. - 26. Juni 2019 besuchten 5 Damen des Deutschen Frauenring e.V., Ortsring Bad Homburg und ein Gast aus Bad Homburg im Rahmen einer langjährigen Partnerschaft die "Exeter Ladies" in Exeter, Great Britain. Organisiert wurde die Reise vom Ortsring Bad Homburg, das abwechslungsreiche Programm gestalteten die "Excel Ladies" in Kooperation mit dem Twinning Circle in Exeter.

Besuch beim Lord Mayor


Zum Besuchsprogramm in Exeter gehörte auch ein Empfang des Lord Mayor Peter Holland in der Guildhall.

Bericht über den Besuch in Exeter von Hella Tarara


Der Deutsche Frauenring OR Bad Homburg unterhält seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit Damen aus Exeter, England, die sich „Excel Ladies“ nennen. Grundlage der Partnerschaft ist ein Austausch von gemeinsamen Interessen und turnusmäßig im Abstand von 2 Jahren stattfindende Besuche. Die gastgebende Seite erstellt ein interessantes und abwechslungsreiches Besuchsprogramm mit Schwerpunkt auf kulturelle Sehenswürdigkeiten und Höhepunkte im jeweiligen Gastland.

Gastgeberinnen nehmen die besuchenden Damen in ihren Privathäusern auf. Es gibt individuelle Einzelunternehmungen wie auch gemeinsame Programmpunkte. Eine offizielle Veranstaltung ist in jedem Gastland die Einladung zum Empfang eines Repräsentanten der jeweiligen Gastgeberstadt.

In Bad Homburg zeichnet das Büro des Oberbürgermeisters für den Empfang im "Gotischen Haus" verantwortlich, in Exeter ist es die Person des Lord Mayor (kann ein Herr oder eine Dame sein) mit einem „Welcome“ in der altehrwürdigen „Guild Hall“.

In diesem Jahr wurde die kleine Delegation des Deutschen Frauenrings, die Exeter im Juni besuchte von Lord Mayor Peter Holland (in traditionellem Gewand) empfangen. Er hielt eine charmante und liebenswürdige Willkommensrede. Gedankt wurde ihm im Namen der „German Women Association“ (=Deutscher Frauenring) von Hella Tarara, die ihm auch erklärte, was sich hinter der Organisation verbirgt. Anwesend waren auch die Frau des Lord Mayor, sein Adjutant John (der eine anschließende Führung mit Präsentation des alten Silberschatzes der Stadt übernahm) sowie die meisten Excel Ladies. Ein fröhlicher Nachmittag und Abend in einem Privathaus mit Auftritt der „Handbell Ringers“, ein typisch englisches Glockenspiel. Die besuchenden Damen durften es auch probieren. Die Fahrt mit einer alten „Topless“ Tram sowie die fachkundige Führung durch die berühmte Kathedrale von Exeter waren weitere Höhepunkte des 4-tägigen Besuchsprogramms.



Am 13. Juni 2019 fand die Führung "Blickachsen 12" im Kurpark Bad Homburg statt, organisiert von unserem Mitglied Hilde Bihn.



In der Monatsversammlung am 05. Juni 2019 berichtete Dipl.-Pädagogin Andrea Pfäfflin in ihrem Vortrag "Was kann der Einzelne dazu beitragen?" sehr anschaulich über Möglichkeiten, 24 Stunden am Tag die Chancen für Natur- und Klimaschutz mitten im Alltag zu verbessern.



Am 08. Mai 2019 wurde der neue Teamvorstand
des Deutschen Frauenring e.V. Ortsring Bad Homburg gewählt.

Nähere Informationen zum Teamvorstand finden Sie unter Ansprechpartnerinnen!

 
Joomla extensions by Siteground Hosting